Zaunstöck H. Georg Friedrich Weise — An Invisible Agent of Pietism in Russia: His Travels and Handwritten Notes in the Global Network of Pietists, 1730-43

Zaunstöck Holger — Doctor, Professor Head of the Research Department (Stabsstelle Forschung) of the Francke Foundations (Germany, Halle)
e-mail: zaunstoeck@francke-halle.de

 

 Download  |  Go to Issue #3. 2019

 

ABSTRACT. During the eighteenth century, Halle Pietists gathered knowledge from all over the world to make it a better place by promoting piety, education, and science. One of the most important regions in which they worked was the Russian Empire, where three generations of Halle Pietists were active between the 1690s and the 1740s. This article deals with Georg Friedrich Weise (1696–1781) who, despite having held several positions in Russia between 1730 and 1742, has received little attention in the literature. After an outline of Weise’s life, the manner in which he acquired knowledge in Russia and transferred it to Halle will be analysed, with a special focus on his stay in Astrakhan. The basis for this analysis are his handwritten notes kept in the archives of the Francke Foundations and the Berlin State Library. In addition, the fields in which Weise made observations will be summarized and his social position will be discussed. Finally, an attempt will be made to position Weise and his views of God and the world within the global network of Halle Pietists. In conclusion, Weise will be presented as an invisible agent of knowledge accumulation in the eighteenth century — a group of actors who have thus far received insufficient attention in historical research.

KEYWORDS: Halle Orphanage, Astrakhan, Caspian Sea, India, knowledge accumulation, contact zones, global networks, proto-ethnography

 

УДК 94(47).06
DOI 10.31250/2618-8619-2019-3(5)-19-38

 

REFERENCES

  • AFSt = Archiv der Franckeschen Stiftungen zu Halle.
  • AlMW/DHM = Archiv des Evangelisch-lutherischen Missionswerks leipzig im Archiv der Franckeschen Stiftungen zu Halle, Bestand Dänisch-Hallesche Mission.
  • BFSt = Bibliothek der Franckeschen Stiftungen Halle. nachlass A. H. Francke = Staatsbibliothek zu Berlin — Preußischer Kulturbesitz, nachlass A. H. Francke.
  • “Aus Gottes Wort und eigener Erfahrung gezeigetˮ. Erfahrung — Glauben, Erkennen und Handeln im Pietismus. Beiträge zum III. Internationalen Kongress für Pietismus-forschung 2009 / Ed. by Christian Soboth and udo Sträter in collaboration with Hartmut lehmann, Thomas Müller-Bahlke and Johannes Wallmann. 2 vols. Halle, 2012. (Hallesche Forschungen, 33).
  • Berger M., Häberlein M. “Die See ist … einer großen ungeheuren Gegend gleichˮ. Das Meer in der Korrespondenz Hallescher Pastoren in nordamerika (1742–1786) // Das Meer. Maritime Welten in der Frühen neuzeit / Ed. by Peter Burschel and Sünne Juterczenka. Köln [u. a.], 2019 (forthcoming).
  • Dahlmann D. (ed.): Die Kenntnis Rußlands im deutschsprachigen Raum im 18. Jahrhundert. Wissenschaft und Publizistik über das Russische Reich. Göttingen, 2006. (Internationale Beziehungen — Theorie und Geschichte 2).
  • Dharampal-Frick G.  Zur Frage des “Kastensystemsˮ: Die Proto-Ethnographie Bartholomäus Ziegenbalgs und der vorkoloniale Diskurs über Indien // Mission und Forschung / Eds. liebau H., nehring A., Klosterberg B. Halle, 2010. S. 207–221. (Hallesche Forschungen 29).
  • Dietz B. Making Natural History: Doing the Enlightenment // Central European History. 2010. № 43. р. 25–46.
  • Friedrich M., Schunka A. Introduction // Reporting Christian Mission in the Eighteenth Century. Communication, Culture of Knowledge and Regular Publication in a Cross-Confessional Perspective / Ed. by Friedrich M., Schunka A. Wiesbaden, 2017. P. 7–18. (Jabloniana 8).
  • Fundaminski M. Die Russica-Sammlung der Franckeschen Stiftungen zu Halle. Aus der Geschichte der deutsch-russischen kulturellen Beziehungen im 18. Jahrhundert. Tübingen, 1998. (Hallesche Quellenpublikationen und Repertorien 2).
  • Gleixner U. Expansive Frömmigkeit. Das hallische netzwerk der Indienmission im 18. Jahrhundert // Mission und Forschung / Eds. liebau H., nehring A., Klosterberg B. Halle, 2010. S. 57–66. (Hallesche Forschungen 29).
  • Haas J. M. Tabula synoptica pro mappa Russiae atque Tatariae universae praecipue majoris […]. norimbergae, 1738.
  • Häberlein M., Zaunstöck H. (eds.). Halle als Zentrum der Mehrsprachigkeit im langen 18. Jahrhundert. Halle, 2017. (Hallesche Forschungen 47).
  • Hintzsche W., Habeck J. O. (eds.). Die Erforschung Sibiriens im 18. Jahrhundert. Beiträge der Deutsch-Russischen Begegnungen in den Franckeschen Stiftungen. Halle, 2012.
  • Jacobi J. Between charity and education: orphans and orphanages in early modern times // Paedagogica Historica. 2009. № 45. P. 51–66.
  • Jacobi J., Müller-Bahlke T. J. (eds.). “Man hatte von ihm gute Hoffnung…ˮ. Das Waisenalbum der
  • Franckeschen Stiftungen 1695–1749. Halle, 1998. (Hallesche Quellenpublikationen und Repertorien 3).
  • Juterczenka S. Über Gott und die Welt. Endzeitvisionen, Reformdebatten und die europäische Quäkermission in der Frühen neuzeit. Göttingen, 2008. (Veröffentlichungen des Max-Planck-Instituts für Geschichte 143).
  • Klosterberg B. Traditionsbildung und Archivierung. Die Anfänge des Archivs der Franckeschen
  • Stiftungen im 18. Jahrhundert // “Schrift soll leserlich seynˮ. Der Pietismus und die Medien. Beiträge zum
  • IV. Internationalen Kongress für Pietismusforschung 2013 / Eds. C. Soboth, P. Schmid et al. Halle, 2016. Band 1. S. 379–397. (Hallesche Forschungen 44/1).
  • Koch P. Slavery, Mission, and the Perils of Providence in Eighteenth-Century Christianity: The
  • Writings of Whitefield and the Halle Pietists // Church History. 2015. Vol. 84, № 2. р. 369–393.
  • Leipold A.  (ed.). Vishnus Weltentraum. Geheimnisse des Indienschrankes in der Kunst- und naturalienkammer der Franckeschen Stiftungen / Ed. by A. leipold. Halle, 2007. (Kleine Schriftenreihe der Franckeschen Stiftungen 7).
  • Liebau H. Controlled Transparency: The Hallesche Berichte and neue Hallesche Berichte between 1710 and 1848 // Communication, Culture of Knowledge and Regular Publication in a Cross-Confessional Perspective / Ed. by M. Friedrich, A. Schunka. Wiesbaden, 2017. р. 133–147. (Jabloniana 8).
  • Liebau H. Die indischen Mitarbeiter der Tranquebarmision (1706–1845): Katecheten, Schulmeister, Übersetzer. Halle, 2008. (Hallesche Forschungen 26).
  • Liebau H. Missionsauftrag, Wissensdurst und Abenteuerlust. Reisen von hallischen Missionaren nach und durch Indien // Durch die Welt im Auftrag des Herrn. Reisen von Pietisten im 18. Jahrhundert / Eds.
  • A. Schröder-Kahnt, C. Veltmann. Halle, 2018. S. 49–57. (Kataloge der Franckeschen Stiftungen 35).
  • Link H.  Der Schriftenschrank als Hort wundersamer Schriften und Endstation langer Über- lieferungswege — Schlaglichter auf die Geschichte eines pietistischen Waisenhauses // Zeichen und Wunder. Geheimnisse des Schriftenschrankes in der Kunst- und naturalienkammer der Franckeschen Stiftungen. Kulturhistorische und philologische untersuchungen / Ed. by H. link, T/ Müller-Bahlke. Halle, 2003. P. 15–37. (Kleine Schriftenreihe der Franckeschen Stiftungen 4).
  • Mallinckrodt R. von. There Are no Slaves in Prussia? // Slavery Hinterland. Transatlantic Slavery and Continental Europe, 1680–1850 / Ed. by F. Brahm, E. Rosenhaft. Woodbridge/Rochester 2016. P. 109–131. (People, Markets, Goods: Economies and Societies in History 7).
  • Mariss A. “A world of new thingsˮ. Praktiken der Naturgeschichte bei Johann Reinhold Forster.
  • Frankfurt; New York, 2015. (Campus Historische Studien 72).
  • Müller-Bahlke T. J. Die Einzigartigkeit der Kunst- und naturalienkammer in den Franckeschen
  • Stiftungen // “Nützliche Künsteˮ. Kultur- und Sozialgesichte der Technik im 18. Jahrhundert / Ed.
  • U. Troitzsch. Münster; New York; München; Berlin, 1999. S. 219–238. (Cottbuser Studien zur Geschichte von Technik, Arbeit und umwelt 13).
  • Mulsow M. Elemente einer globalisierten Ideengeschichte der Vormoderne // Historische Zeitschrift. 2018. Bd. 306. S. 1–30.
  • Osterwalder F. August Hermann Francke’s Educational Theory and Influence on the School System in Europe // tief verwurzelt — hoch hinaus. Die Baukunst der Franckeschen Stiftungen als Sozial- und Bildungsarchitektur des protestantischen Barock / strong roots — inspiring vision. The Francke Foundations as Social and Educational Architecture in the Protestant Baroque / Ed. by the Franckeschen Stiftungen zu Halle. Halle, 2015. S. 239–246. (Kataloge der Franckeschen Stiftungen 33).
  • Posselt D. Deutsch-russische Wissenschaftsbeziehungen im 18. Jahrhundert. Beispiele aus der Geschichte der naturwissenschaften // Europa in der Frühen neuzeit. Festschrift für Günter Mühlpfordt / Ed. by E. Donnert. Bd. 3 Aufbruch zur Moderne. Weimar; Köln; Wien 1997. S. 275–288.
  • Rajan R. K. Der Beitrag der Dänisch-Halleschen Missionare zum europäischen Wissen über Indien im 18. Jahrhundert // Mission und Forschung / Eds. H. liebau, A. nehring, B. Klosterberg. Halle, 2010. S. 93–112. (Hallesche Forschungen 29).
  • Renner A. Peter der Große und Russlands Fenster nach Asien // Historische Zeitschrift. 2018. Band 308. S. 71–96.
  • Ruhland T. Pietistische Konkurrenz und naturgeschichte. Die Südasienmission der Herrnhuter Brüdergemeine und die Dänisch-Englisch-Hallesche Mission (1755–1802). Herrnhut, 2018. (Beiheft von unitas Fratrum 31).
  • Scharschmid J. S. Seine Autobiographien. Eingeleitet und herausgegeben von Sebastian W. Stork. Halle, 2019. (Hallesche Quellenpublikationen und Repertorien 16).
  • Schneider U. J. Die Erfindung des allgemeinen Wissens. Enzyklopädisches Schreiben im Zeitalter der Aufklärung. Berlin, 2013.
  • Schröder-Kahnt A. “Dass die Führung Gottes auf deiner Reise erkannt werdeˮ. Das Reiseverhalten der hallischen Pietisten in die Welt // Durch die Welt im Auftrag des Herrn. Reisen von Pietisten im 18. Jahrhundert / Ed. A. Schröder-Kahnt, C. Veltmann. Halle, 2018. S. 13–27. (Kataloge der Franckeschen Stiftungen 35).
  • Schröder-Kahnt A., Veltmann C. (eds.). Durch die Welt im Auftrag des Herrn. Reisen von Pietisten im
  • 18. Jahrhundert. Halle, 2018. (Kataloge der Franckeschen Stiftungen 35).
  • Siebers W. Darstellungsstrategien empirischen Wissens in der Apodemik und im Reisebericht des 18. Jahrhunderts // Wissenschaftliches Reisen — reisende Wissenschaftler. Studien zur Professionalisierung der Reiseformen zwischen 1650 und 1800 / Ed. by Christian v. Zimmermann. S. 29–49. (Cardanus. Jahrbuch für Wissenschaftsgeschichte 3 [2002]).
  • Spaans J. The Francke Foundations in the Historical Context of Orphanages and Forms of Poor Relief in Early Modern Europe // tief verwurzelt — hoch hinaus. Die Baukunst der Franckeschen Stiftungen als Sozial- und Bildungsarchitektur des protestantischen Barock / strong roots — inspiring vision. The Francke Foundations as Social and Educational Architecture in the Protestant Baroque / Ed. by the Franckeschen Stiftungen zu Halle. Halle, 2015. S. 195–207. (Kataloge der Franckeschen Stiftungen 33).
  • Stiftungen F. Eine Zeitschrift zum Besten vaterloser Kinder. Ersten Bandes Drittes Stück. Halle 1792. Utermöhlen G.  Die Rußlandthematik im Briefwechsel zwischen August Hermann Francke und Gottfried Wilhelm leibniz // Halle und Osteuropa. Zur europäischen Ausstrahlung des hallischen
  • Pietismus / Ed. by J. Wallmann, u. Sträter. Tübingen, 1998. S. 109–128. (Hallesche Forschungen 1).
  • Vermeulen H. F. Before Boas: The Genesis of Ethnography and Ethnology in the German
  • Enlightenment. Lincoln; London, 2015. (Critical Studies in the History of Anthropology).
  • Weltentraum V.  Geheimnisse des Indienschrankes in der Kunst- und naturalienkammer der Franckeschen Stiftungen / Ed. by A. leipold. Halle, 2007. (Kleine Schriftenreihe der Franckeschen Stiftungen 7).
  • Whitmer K. J. The Halle Orphanage as Scientific Community. Observation, Eclecticism, and Pietism in the Early Enlightenment. Chicago, 2015.
  • Winter E. Halle als Ausgangspunkt der deutschen Russlandkunde im 18. Jahrhundert. Berlin, 1953. (Deutsche Akademie der Wissenschaften zu Berlin. Veröffentlichungen des Instituts für Slawistik, nr. 2). Zaunstöck H., Müller-Bahlke T., Veltmann C. (eds.). Die Welt verändern. August Hermann Francke — ein lebenswerk um 1700. Halle, 2013. (Kataloge der Franckeschen Stiftungen 29).